1.png

Bergham und Aufhausen mit Rückhaltebecken wie von der Firma Björnsen gefordert

Bild2.png

Vom Ingenieurbüro Björnsen und Partner geplantes Hochwasserrückhaltebecken im Detail in Aufhausen

Bild8.png
Bild6.png

- Großer Damm

- ca.4,50 Meter Höhe

- ca. 25 Meter Breite

- auf dem Damm ist eine befahrbare Straße

- Es müssen Spundwände geschlagen werden, da sonst das Wasser unter dem Damm durchdrückt

- Gefahr durch steigendes Grundwasser und somit heben der Gebäude

- Gefahr von steigendem Grundwasser durch Spundwände und somit nasse Keller 

- Gefahr von Dammbruch (bei Dammbruch  stürzen ca. 20.000 m³ Wasser auf einmal auf Aufhausen)

- Landschaftsbild wird unwiederbringlich zerstört

- Wertminderung der Grundstücke und Häuser, die direkt am Damm stehen

2.png

Von der Bürgerinitiative vorgeschlagene Variante mit dezentralen Becken und Nutzung der vorhandenen Infrastruktur

nov9.png
nov8.png
nov10.png
nov4.png
nov11.png
nov12.png
nov6.png
nov7.png

Beispiele für Rückhaltebeken /Erdbecken die bereits realisiert Wurden

Bild16.jpg
Bild15.png